10 Jahre Shimano

10 Jahre bin ich nun schon stolzes Mitglied im Shimano Raubfischteam. Dieses Jubiläum möchte ich nutzen, um einmal einen kleinen Rückblick in diese Zeit zu machen, die mit tollen Erlebnissen am Wasser, vielen schönen Fischen und dem Kennenlernen vieler Gleichgesinnter gespickt war.

Zuerst möchte ich mich aber bei den Verantwortlichen der Firma Shimano dafür bedanken, dass sie mir über diesen doch langen Zeitraum das Vertrauen geschenkt haben.

DANKE!

Immer wieder kann man in verschiedenen Medien lesen, dass es Teamangler besonders schwer haben, denn sie müssen ja ständig möglichst viele und große Fische fangen. Einige sollen dabei sogar tricksen oder ganz auf illegale Methoden zurückgreifen, munkelt man… Ich, und ich denke ich kann auch für meine Teamkollegen sprechen, unterliege diesem Druck nicht. Wir dürfen mit dem besten Angelgerät angeln, das der Markt mit so hergibt, auch dafür DANKE an Shimano.

 

Gäste & Freunde

Ganz ehrlich: Ob ich den einen Fisch mehr oder weniger fange, ist mir echt fast egal, ich freue mich über ein gemeinschaftliches Erlebnis weit mehr, als über große Fänge die ich alleine machen würde.

 

Stimmen Gerät, Köder und Wasser ist es doch nur eine Frage der Zeit, wann der nächste Fisch kommt. Mir persönlich ist es viel wichtiger, mit den richtigen Leuten zum Angeln zu gehen. Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei allen meinen Freunden und Gästen bedanken, die zusammen mit mir UNVERGESSLICHE STUDEN am und auf dem Wasser verbracht zu haben!

Viele dieser Fische konnten wir, und ich sage ganz bewusst wir, da für uns immer das Boot oder die Gruppe zählt, fangen, weil wir zusammen geangelt haben und jeder seinen Teil, sei er auch noch so gering, dazu beigetragen hat, Erfolg zu haben.

Heimatgewässer Sylvensteinstausee

Mein Hausgewässer ist nur wenige Kilometer von mir entfernt. Zusammen mit meinem alten Herrn machte ich dort meine ersten legalen Angelversuche und ich darf sagen: Die Härte, die man für dieses Gewässer braucht, half mir an fremden Gewässern viele Male erheblich weiter. Allgemein ist das Angeln an solchen Gebirgsseen nicht einfach, aber auf meinen Sylvenstein lasse ich nichts kommen…

 

Ich bin der Meinung, wer Guiding anbietet, sollte zu allererst versuchen, dass der Gast bzw. die Gäste die Fische fangen. Zu diesem Thema passen jetzt eigentlich meine eigenen Fangfotos nicht besonders. Aber zum einen gehe ich oft mit Freunden oder alleine zum angeln und zum anderen darf ich bei manchen Gästen auch mitangeln. Und so habe ich im Laufe der Jahre einige Fische fangen können und dabei für Shimano Gerät testen können.

Ich freue mich auf die nächsten 10 Jahre!

Frohe Weihnachten euch und einen guten Rutsch!

Euer Dori

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 4 =