Harter Spanien-Auftakt…

Gestern morgen war ich fleissig. Habe meine Ruten aufgebaut und die Köderboxen bestückt. Soweit ich das überblicken kann, hab ich gut gepackt und nichts vergessen. Ist aber ja auch fast nix mehr daheim…

Und dann wollte ich mit meinen Schweizer Gästen ein bisschen fischen. Vom Boot unmöglich. Sturm. Also Uferangeln.

Wir haben viel versucht. Ich hatte exakt 4 Aktionen: 1. Fehlbiss. Schwanz ab. 2. Brutalo Einschlag vor den Füßen. Vollrun. Schnurcut. Alles innerhalb von 5 Sekunden. (Waller am Barschgerät…). 3. Einen kleinen Zander gefangen beim Werfen gegen Windstärke 7. 4. Einen kleinen Barsch erwischt.

ABER: Kulisse auch bei Wind geil. Kleiner Sonnenbrand i November. Viel Spaß mit den Schweizern.

Und ein schönes Bild in meiner Stammkneipe geschossen, in der ich jetzt das ganze Jahr abhänge…

Heute? Windstärke 6 bis 5. Boot oder Ufer? Man wird sehen…

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × fünf =