Next Level Zanderkombo: Shimano Technium +Ultegra + Kairiki

Ein stets präsentes, immer aktuelles, ständig hinterfragtes und hoch interessantes Thema: eine gut abgestimmte Zanderkombo für das Gummifischangeln.

Dazu stelle ich euch heute die aktuell von mir genutzte Kombo für das leichte jiggen auf Zander vor. Bestehend aus der Shimano Technium STEC710MH -2,39m / 10-35gr Wurfgewicht, einer Shimano Ultegra 4000 XG FB und diese bespult mit Shimano Kairiki 0,15mm in hellgrün.

Die Technium Rute ist erwartungsgemäß mit feinsten Komponenten ausgestattet.

 

Insgesamt sind es 8 Fuji Alconite K-Type Schnurlaufringe nebst einem Fuji Rollenhalter.

 

Fürs Handling immer wichtig: eine sauber verarbeitete Hakenöse.

 

Die Shimano Technium STEC710MH ist ein absolutes Leichtgewicht. Mit ihren 239cm Länge bringt sie gerade mal 135gr auf die Waage. Dies macht sie für Leute interessant, bei denen ein Angeltrip schon mal über den Tag andauert und ermüdungsfreies Angeln ein Thema darstellt.

 

Der XT200 Carbone Blank verfügt über eine super schnelle Spitzenaktion. Er lädt sich im Wurf enorm auf und damit lassen sich Gummis bis 13cm und Bleiköpfe bis 14gr spielend auf beachtliche Weiten befördern.

 

Die Bisserkennung kommt stets exakt im Handgelenk an. Gepaart mit dem schnellen Rutenblank ist die Fehlbissrate, gerade im Hinblick auf das harte Zandermaul, relativ gering.

 

Zu einer tollen Rute gehört für mich auch immer eine Rolle, welche mit ihren Dimensionen und Eigenschaften gut dazu passt. In dem Fall fiel meine Wahl auf die Shimano Ultegra 4000 XG FB (XG= Extra High Gear).

 

Sie vereint eine große Zahl an Features in sich: satte 11Kg Bremskraft , 4 – A-RB Kugellager, einschraubbare Einzelkurbel, eine wasserfeste Bremse, X-Ship-Getriebe für besondere Laufruhe und Kraftübertragung.

Das G-Free-Gehäuse für besser Balance. Das Aerp Wrap dient einer perfekten Schnurverlegung und dies auch bei ultra feinen Schnüren. Was will man mehr? Die Rolle ist in ihrem Segment eine echte „Sahneschitte“. Alleine das Bild der Schnurverlegung spricht Bände.

 Apropos Schnur. Zum erfolgreichen angeln ist eine verlässliche und angepasste Schnur unverzichtbar. Zur Zeit kommt nur eine in die Tüte (ähm auf die Spule) und zwar die Shimano Kairiki. Zum leichten Zanderangeln ist es die Variante mit 0,15mm Durchmesser, 9kg Tragkraft in der Farbe hellgrün.

 

Die Kairiki ist genau das was eine echte 8fach geflochtene High Performance Schnur ausmacht. Sie verfügt über eine hohe Tragkraft gemessen am geringen Durchmesser, ist schön geschmeidig und sehr abriebfest. Die Farben sind gut sichtbar in verschiedenen Lichverhältnissen. Kairiki – Mysterios Power.

Wer auf der Suche nach einer Kombo für das leichte Jiggen auf Zander ist, sollte sich die Technium + Ultegra + Kairiki – Variante mal genauer ansehen.

Meine Empfehlung hat sie.

Viel Spass am Wasser

Euer Eric

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + neunzehn =