Ultra-leicht Granate Cardiff AX!

Hallo Besucherinnen und Besucher,

Die ultra leichte Spinnangelei hat mich mittlerweile völlig in ihren Bann gezogen. Immer öfter nutze ich die Chance, mit superleichten Miniködern verschiedenster Art ein paar Bonus-Fische zu fangen.

Die im vorigen Jahr erschienene Cardiff AX ist ein weiteres von mir sehr geschätztes Gerät aus dem sogennannten UL-Bereich. Sie steht auch im aktuellen Katalog für 2018.

Mit dieser Rute habe ich dann wirklich eine echte Ultraleicht-Rute in der Hand. Mein Modell hat ein Wurfgewicht von 0,7 bis 6g, bei der Länge von 1,98m. Es gibt zwei weitere Modelle: 1,88m, WG ebenfalls 0,7 bis 6g und nochmal 1,98m mit dem WG von 0,5 bis 4,5g. Ein irres Teil, das könnt Ihr mir glauben! Die von mir getestete Rute wiegt gerade mal 73g und hat eine gemäßigt progressive Aktion mit deutlichem Hang zur Parabolik. Alle Modelle sind 2-teilig und edel verarbeitet.

Dieser Aufbau macht die Cardiff zunächst mal zu einer idealen Forellenrute am Teich oder am Bach, denn sie wirft kleine Spoons, Miniwobbler oder winzige Spinner unglaublich weit und genau. Da ich sie erst nach meiner Frühjahrs-Forellen Saison bekam, habe ich sie im Sommer auf Barsch eingesetzt. Superklasse fischt sie sich mit einfach eingekurbelten Mini Zikaden. Dabei ist man vor Überraschungen nicht sicher, einmal schnappte sich ein großes Rotauge das nur 3g leichte Eisen….

Besonders begeistert bin ich immer wieder vom der Griffgestaltung, der kurze Korkuntergriff läßt sich im Wurf einfach unglaublich gut halten, macht jeden Wurf zum Genuß und katapltiert fast schwereloses Zeug wirklich richtig weit raus.

Das geteilte Handteil ist auch insgesamt aus Kork, der Rollenhalter aus Ci4+ Material gerfertigt.

Der schlanke Blank macht das Angeln zum Genuss, trotzdem steckt ein Menge Kraft in dem Rütchen.Wenn mal ein Hecht anbeißt, bekommt man richtig Spaß, die parabolische Aktion hat etwas Klassisches!

Kein Problem-Fisch gelandet- da muss ich auch vor großen Forellen keine Angst haben- im Gegenteil darauf freue ich mich schon!

Richtig gut lassen sich auch kleine Oberflächen-Stickbaits mit der Rute werfen und führen, besonders gefährlich für schöne Sommerbarsche.

Ein weiteres Einsatzgebiet waren Krautfelder, die ich oft nur mit ihrem Eigen-Gewicht oder ganz leichten Jigköpfen mit Wacky-Würmern und Gummikrebsen mit der Cardiff beangelte. Zielgenaue Würfe in Krautlücken gingen einfach super – und die Barsche mochten es.

Ich hoffe, ich konnte Euch ein wenig Appetit machen auf diese tolle Rute. Wie sich wohl die erste Forelle damit anfühlt?

Viele Grüße von Jochen Dieckmann

 

Shimano Neuheiten 2017

Liebe Besucherinnen und Besucher,

das Jahr der Angelgerätehändler beginnt im September! Dann stellen viele Hersteller ihre neuen Produkte für das Folgejahr vor. Fachhändler können dann schon ihre Bestellungen aufgeben. Unter uns Teamanglern herrscht immer eine gewisse Spannung, denn auch wir sprechen dann mit der Firmenleitung ab, welche Produkte wir persönlich vorstellen können oder sollen. Mit den Raubfischteamkollegen Johannes Dietel, Veit Kazimiersch, Eric Korzcakowski und Tino Vollus traf ich am letzten Wochenende unsere Marketing- Managerin Petra Krichel. Sie stellte uns die Neuheiten vor und erklärte uns die dahinter stehenden Konzepte. Wer Shimano kennt, der weiß, wieviel konzeptionelle Kompetenz hinter Entwicklung dieser Produkte immer wieder steht. Und welch krasse Neuheiten meistens dabei heraus kommen. Bei dieser Gelegenheit komme ich nicht daran vorbei, einfach mal zu sagen: Ich bin froh, dabei sein zu dürfen!

Ich werde Euch hier nur einen kleinen Teil der Neuheiten vorstellen, beginnen möchte ich mit zwei Ruten:

Die erste ist aus der neuen Technium-Serie. Die Serie beinhaltet 10 Spinning- und 4 Casting-Modelle. Besonders interessant fand ich die Bigbait-taugliche Castingrute mit einer Wurfleistung von 56 bis 170g. Sie 2,18m lang und nur am Griff geteilt. Dadurch hat sie eine gewaltige Kraft und dürfte ein idealer Partner für die immer populärer werdende Hechtangelei mit großen Swimbaits sein.

dsc05068dsc05088dsc05064

Ganz anders sind die neuen Ultraleicht-Spinnruten der Serien Cardiff Exlead und Cardiff AX. Die filigranen Zauberstäbe wurden vor allem für die superleichte Angelei auf Forellen entwickelt.  Meine Augen glänzten sicherlich aber auch bei der Vorstellung, damit meinen Barschen z.B einen “weightless Softjerk” an superdünner Schnur zu präsentieren. Das besondere an diesen Ruten sind die sehr flexiblen Softtube-Spitzen, die einem Biss im Prinzip keinen Widerstand bieten.: ein Riesenvorteil bei vorsichtig beissenden Fischen! Die Rute auf den Fotos ist eine Cardiff AX, sie bedient Wurfgewichte zwischen 0,5 und 4,5g, ist 2-teilig bei einer Länge von 1,98m und wiegt sagenhaft leichte 72g.

dsc05109dsc05108

Es gibt eine ganze Reihe neue und/oder neu konzeptionierte Stationär- und Castingrollen (Stichwort Hagane), ich möchte Euch aber hier eine Fliegerolle vorstellen. Die brandneue Asquith Large Arbour Fliegenrolle wird die bewährte Biocraft-Serie ersetzen und für 2017 in den AFTM-Klassen 3/4 und  7/8 erscheinen. Das edle Gerät ist wie viele der neuen Rollen nach dem Haganeverfahren aus kaltgeschmiedetem Aluminium gefertigt. Dadurch ist sie ultraleicht, sehr stabil und verwindungsfrei. Ich sehe sie als ideale Rolle z.B. für die Fliegenrute G.Loomis Distance, über die ich schon berichtet habe. Das puristische Design der Rolle ist jedenfalls voll mein Ding.

dsc05101

Natürlich gibt es auch ein ganze Reihe neue Köder. Als bekennender Hardbaitangler möchte ich Euch hier zwei Stickbaits aus der Gomoku Reihe von Storm präsentieren. Der erste ist eine vergrößerte Neuauflage des Gomoku Pencil, einer meiner Erfolgstopwaterköder der vergangenen Saison. Oft habe ich mir das Ding “eine Nummer größer” gewünscht und nun ist er da! Gomoku GP60 ist 6cm lang und wiegt 6g. Immer wieder beissen unsere Räuber direkt unter der Oberfläche, dann kommt die Stunde für “Subwalker”, wie den neuen Gomoku Flutter Shad GFLS 45. Dieser Ministick ist ganz klar ein Finesseköder, er wiegt bei der Länge von 4,5cm nur 2,5g. Ein genialer Brutfischköder für die frühe Saison!

dsc05149

Zum Schluss habe ich noch ein tolles weiteres Highlight! Es gibt von nun an eine geflochtene Schnur von Shimano! Sie heißt Kariki und wie Ihr richtig angenommen habt, handelt es sich um eine japanische Hochleitsungsschnur erster Güte. Wir befühlten alle andächtig die absolut runde und geschmeidige Schnur. Sie wird in den Farben stahlgrau und hellgrün erhältlich sein und zwar in den Stärken/Tragkräften 0,07mm – 4,5kg, 0,10mm – 6kg, 0,15mm – 9kg, 0,18mm -14kg, 0,20mm – 17kg, o,25mm -21kg, 0,28mm – 28kg, 0,33mm – 34kg. Auf die ersten Tests unsererseits dürft ihr gespannt sein, Johannes Dietel hat im Blog schon über die Kariki-Schnur berichtet.

dsc05170

Vielen Dank an Eric für die Fotos! Viele Grüße an Euch alle und an das Shimano-Team! Euer Jochen Dieckmann