Die „Auf-die-einsame-Insel“-Frage

Welcher Köder muss mit auf die einsame Insel? Bei mir auf jeden Fall der Super Shad Rap. Ich kenne kaum einen Köder, der so flexibel im Einsatz und auch noch so außergewöhnlich fängig ist wie der Super Shad Rap. Obwohl er nur 14 cm lange ist, macht er anscheinend im Wasser eine Menge her, nicht umsonst ist die Quote an kapitalen Fängen verblüffend. Egal ob geworfen oder geschleppt – der Super Shad Rap ist vielfältig einsetzbar. Für mich stellen die Verarbeitung und die verbauten Komponenten immer ein wichtiges Kriterium eines Köders dar. Was bringt ein guter Köder, wenn man durch schlechte Haken, unterdimensionierte  Drahtseelen oder aufgebogene Sprengringe die Fische verliert?

Meine Gäste, Freunde und ich konnten schon zahlreiche schöne Fische auf den Super Shad Rap fangen und darunter waren auch kapitale Fische.

 

Super Shad Rap in der Farbe RFSH

Die Bissspuren, die man darauf erkennen kann, stammen fast ausschließlich von großen Zandern. Die schwarzen Farbspuren sind von mir, ich markierte jede neue Bissspur mit einem Farbstift, um entgangene Fehlbisse im zu erkennen. Unmarkierte Spur = frischer Biss.

 

Super Shad Rap in der Farbe GF

Einige werden es erkennen: Die zahlreichen Bissspuren stammen von Wallern. Erstaunt war ich nicht über die zahlreichen Bisse der Waller auf den Köder, ich wunderte mich eher darüber, dass ich oder mein Gast alle Fische landen konnte ohne das Haken, Sprengring oder Drahtseele nachgaben. Man kann sehr gut an den Ösen, in denen die Sprengringe hängen, sehen welche Kräfte bei diesen Drills walteten. Dennoch würde ich euch jetzt empfehlen, auf Nummer Sicher zu gehen und Sprengringe und Haken auf hochkapitale Fische anzupassen. Sicher ist sicher. Ihr müsst beim Super Shad Rap keine Angst haben, dass der Köder mit schwererem „Anhängsel“ nicht mehr richtig läuft. Der Super Shad Rap kann einiges ab.

 

Super Shad Rap in der Farbe BG (ältere Variante)

Dieser Shad Rap stammt noch von meiner Zeit, als ich an den Bodden und auf der Ostsee den Hechten nachstellte. Zahlreiche Hechte verewigten sich auf diesem Köder, man kann sehr gut erkennen, mit welcher Wucht die Hechte diesen Köder attackierten. Diesen Super Shad Rap habe ich nur mal exemplarisch ausgewählt. Ich hätte auch noch die Dekors FP, HTP, oder RH nehmen können – die Bodden- und Ostseehechte liebten das Laufverhalten der Super Shad Raps.

Ach ja. Bevor ich es vergesse: Der Super Shad Rap wiegt 45 Gramm.

Für 2017 kommt ein neues Dekor zur Shad Rap Familie dazu, mit dem Farbkode ROL bringt Rapala eine Farbe, die aussieht wie ein Weißfisch. Ich freue mich schon jetzt, dieses Dekor den Räubern vorzuführen. Mal schauen, was sie dazu meinen…

super-shad-rap-rol

Und jetzt geht’s raus und spielt’s mit den Fischn!

Euer Dori