Sufix 832 – HighEnd-8Braid mit GORE®Faser

By Johannes Dietel

changes-ad

Seit ich bei Shimano bin, teste ich Köder ohne Ende. Natürlich und mit großer Freude auch Ruten und Rollen. Ganz spannend ist aber auch das Thema „Schnur“. Da wir neben vielen Shimano-Monofilen und Fluorocarbonschnüren auch PowerPro und Sufix vertreiben, habe ich viel zu tun, wenn ich zu allen Schnüren etwas sagen können will. Und das muss ja wohl das Ziel sein. Und so spule ich in regelmäßigen Abständen um. Derzeit fische ich viel mit der Sufix 832. Und die wird so schnell nicht mehr abgespult. Für mich ist das eine der besten Schnüre in unserem Programm. Ich wüsste nicht, was man besser machen kann.

Wobei: Anfangs war ich auch skeptisch. Für den deutschen Markt hat man sich in unserem Haus für die grüne 832 entschieden. Gefühlte Jahrzehnte fische ich keine grüne Schnüre mehr. Ich will ja die feinen Bisse sehen. Und als Sichtschutz unter Wasser habe ich immer ein Stück Fluorocarbon zwischen Köder und Hauptschnur bzw. Stahlvorfach und Hauptschnur. Warum sich also das Leben unnötig schwer machen? Da kamen mir dann meine Schweizer Kumpels in den Sinn, die in ihren klaren Seen auf grüne Schnüre schwören und sich niemals eine helle Hauptschnur aufziehen würden. Irgendwie müssen die ja auch klarkommen. Also runter mit der gelben Strippe und rauf mit dem grünen Garn, oder? Schließlich verspricht die 832 auch viel:

Alles klar? Nö? Na dann nochmal auf Deutsch:

In den USA wird sie als „The strongest, most durable small diameter braid.“ angepriesen. Sie besteht aus 8 Fasern, genauer gesagt 7 Dyneema® und 1 GORE® Performance Fiber, die auf einem Inch 32mal miteinander verflochten sind. Die enge R8 Precision-Verflechtung macht die Schnur rund. Und das ist sie auch wirklich. Die GORE® Performance Fiber sorgt für eine hohe Abriebfestigkeit und durch ihre glatte Struktur auch für Geräuschminimierung, Wurfgenauigkeit und Wurfweite. In der der Schnur beigelegten Sufix 832-Fibel steht über die GORE® Faser: GORE® Performance Fasern bestehen aus erweiterten Polytetrafluoroethylene (ePTFE). PTFE ist gegenüber allen Chemikalien nahezu inaktiv, so dass es seine Festigkeit nie verlieren kann – egal unter welchen Bedingungen. Es ist sogar unempfindlich gegenüber UV-Strahlen und besitzt einen geringen Reibungswert, was die Schnur sehr geschmeidig macht. GORE® Performance Fasern wurden speziell für geflochtene Schnüre entwickelt, um eine einzigartige permanente Geschmeidigkeit zu gewährleisten.

Zusammenfassung in Schlagworten: stark, dünn, leise, rund, geschmeidig, abriebfest, wurfgewaltig, UV-resistent…

Und das wird in der Sufix 832-Fibel dann noch mit ein paar Vergleichstests untermauert:

sufix832-knotenfestigkeit
sufix832-abriebfestigkeit

Also echt jetzt: Nix wie runter mit der alten Sichtschnur und rauf mit dem High-Tech-Tarn-Geflecht. Und zwar gleich auf mehrere Rollen. Und zwar als 0,10er auf die feine Baitcaster, als 0,24er auf die schwere Baitcaster und als 18er auf eine 4000er Stationärrolle.

Erster Eindruck vor dem Aufspulen. Wow, ist die Schnur dünn. Wenn ich die 10er mit anderen 10ern vergleiche, kommt die echt schlanker rüber. Die 18er wirkt wie eine 12er bis 15er und die 24er ist alles, aber kein dickes Abschleppseil.

Zweiter Eindruck beim Aufspulen: Echt leise. Echt rund. Echt glatt.

Dritter Eindruck beim ersten Einsatz als Hauptschnur beim Carolina-Rig-Angeln auf Barsch (die 18er):

sufix832-stradicSo schlecht sieht man Grün ja gar nicht. Zumindest durch die Polbrille. Die Wurfweiten sind super. Die Schnur macht echt einen guten Eindruck. Und die Barsche stören sich an der verhältnismäßig dicken Hauptschnur überhaupt nicht. Zumindest nicht, wenn ich sie dem C-Rig voraus über den Grund schleife. Muschelkontakte sieht man der 832 nicht an.

Vierter Eindruck an der Curado (ich darf schon eine 201 HG testen):

sufix832-curadoDa hat eine Menge Schnur drauf gepasst. Die 24er wirft sich super mit den großen Ködern. Die starke Leine fühlt sich echt nicht wie ein Tau an. Genial. Bin ich gespannt, wie die sich die 10er mit der Alde werfen lässt.

Fünfter Eindruck mit der 10er auf der Aldebaran:

sufix832-aldebaranPerfekt. Da werfen sich auch kleine Wobbler sehr schön weit damit. Ganz rund und schon nach ein paar Würfen sehr geschmeidig. Sicher die beste geflochtene Schnur, die ich bislang auf dieser Rolle hatte.

Wenn ihr also auf der Suche nach einer Hochleistungsschnur seid, schaut euch die Sufix 832 mal an. An den Verpackungen ist immer eine kleine Probe angebracht.

832sufix-verpackungNatürlich steht bei der 24er noch eine 1 vor der 7.
Die trägt also 17 kg…

Die müsst ihr mal in die Hand nehmen. Dann werdet ihr meine Begeisterung bestimmt verstehen.

Bis dahin wünsche ich euch geschmeidige Würfe und verbleibe mit fischigen Grüßen!

Johannes

Source: Raubfisch

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.